FANDOM


Schnupftabak ist ein altes Hausmittel gegen Schnupfen, welches gern in naturnahen Klöstern als Alternative zur Schulmedizin verabreicht wird.

Der kranke Mönch/die kranke Nonne inhaliert eine Priese der getrockneten und zerriebenen Tabakspflanze, welche die Atemwege reinigt. Da der Tabak auch eine leicht halluzinogene Wirkung hat, leiden Klosterinsassen häufig an laufenden Nasen nebst starker Atemgeräuschentwicklung in der Nacht. Um das herumlaufen der Schnarchnasen einzudämmen gilt in vielen Klöstern neuerdings striktes Tabakverbot, welches zu einem starken Rückgang der Anmeldezahlen führte.