FANDOM


Der Linksverdreher ist, im Gegensatz zum Rechtsverdreher, kein Volljurist und darf deshalb keine Rechtsberatung im Sinne des deutschen Paragrafendjungels erteilen. Dennoch gibt es viele, die das Recht linkslastig beugen um sich so Vorteile zu verschaffen. Besonders viele Linksverdrehen gibt es in der Politik, wobei anzumerken ist, dass die Linkslastigkeit hier keinen Rückschluss auf die Parteizugehörigkeit erlaubt. Linksverdreher gibt es in allen Parteien.

Auch in der Kirchenpolitik sind Linksverdreher anzutreffen. Sie kennen sich im Kirchenrecht sehr gut aus, so dass sie durch Linksbeugung jederzeit in der Lage sind, Pluspunkte bei ihren Vorgesetzten zu erwerben (Anm. d. Red.: das trieft förmlich von Schleim). Das wäre alles nur halb so schlimm, wenn diese Linksverdreher sich aus der Auslegung der Bibel heraushalten würden. Da hat es schon so manchen Beugungsversuch gegeben. In der Regel gründet dann so ein Linksverdreher seine eigene Sekte und lebt nicht schlecht davon.

Viele von der Kirche enttäuschte Christen, bezeichnen alle, die sich in der Auslegung der Bibel versuchen, ob als Laie oder im Priesteramt, als Linksverdeher und betätigen sich fortan selbst als solche und legen sich das Wort Gottes nach eigenen Dünken aus.