FANDOM


Knautschkugeln

Diese Versteinerungen, hier in Kegelausführung, beweist, dass die Knautschzone schon in der Antike bekannt war.

Die Knautschzone ist ein definierter Bereich des menschlichen Körpers, der, im Falle eines Zusammenpalls, wunderbar nachgibt und so das Verletzungsrisiko stark mindert. Das Konzept funktioniert besonders gut im Zusammenspiel mit der Stoßstange.

Die biblische Rollenverteilung schreibt die Knautschzone dem weiblichen defensiven Verteidigungsapparat im Brustbereich zu, während die Stoßstange den männlichen Individuen vorbehalten bleibt. Im Zuge der Emanzipation legen sich allerdings immer mehr Männer eine ausladende Knautschzone zu (siehe: Busenfreund). Diese lässt sich allerdings nicht biblisch begründen und dient somit lediglich der Befriedigung von Eitelkeiten.

Ein besonderer Fall der Knautschzone stellt der Airbag dar, der sich unaufällig unter der Kleidung verbirgt und sich im Falle eines plötzlich auftretenden Zusammenpralls inerhalb Bruchteilen einer Sekunde selbst aufbläst. Diese Variante ist gleichermaßen für Frauen mit geringer Oberweite als auch für sicherheitsbewußte Männer geeignet. Neue Bibelübersetzungen werden dieser Entwicklung Rechnung tragen und zukünftig auch den Airbag berücksichtigen.