FANDOM


Klebstoff ist eine Fehlentwicklung der Textilindustrie - kein Mensch braucht z.B. Kleidung, die an der Haut klebt.

Um die hohen Investitionen, die in die Entwicklung von Klebstoff gesteckt wurden, nicht abschreiben zu müssen, suchte man nach geigneten Interessenten, denen man das Zeug für teuer Geld andrehen könnte. Fündig wurde man schließlich bei den christlichen Kirchen, die sich darum förmlich rissen. Sie hatten die Idee, den Klebstoff solchermaßen zu verändern, dass das Produkt selbst zwar keinerlei Gebrauchswert hat, aber dazu verwendet werden kann, zwei unterschiedliche Materialien derart miteiander zu verbinden, dass sie gewissermaßen aneineinander haften. Der "neue" Klebstoff wurde ein Renner und die Textilindustrie guckt in die Röhre.

Mit dem Erlös aus den Klebstoffverkäufen finanzieren die Kirchen heute viele wohltätige Projekte.