FANDOM


Rosenkranz

Die junge Frau bei der Herstellung eines Rosenkranzes hat sich gerade verletzt.

Die Gebetskette ist ein Werkzeug zur Religionsausübung und schicker Modeschmuck zugleich. Sie ist meist als Perlenkette ausgeführt, auf dessen Perlen je ein kurzes Gebet eingraviert ist. Auf einigen Modellen steht jeweils nur der Anfang eines Gebets, den Rest kennt der geübte Beter ja sowieso auswendig. Modelle für sehbehinderte Mitchristen weisen allerdings oft beträchtliche Ausmaße auf.

Gebetsketten gibt es in vielen Ausführungen und sind in allen Preisklassen zu haben. Von allzubilligen Exemplaren sollten Sie jedoch die Finger lassen, wenn Sie daran denken, sie auch zum beten zu verwenden, denn die Stabilität der Verbindung leidet meist unter den Sparmaßnahmen der Hersteller. Aber auch im Höchstpreissektor tummelt sich so manches Exemplar, das zwar todschick daherkommt, dessen Funktionalität jedoch sehr zu wünschen übriglässt.

Unter evangelischen Christen herrscht vielerorts das Vorurteil, dass die Verwendung des Rosenkranzes, wegen der verwendeten Dornenperlen, ein hohes Verletzungsrisiko birgt. Im Gegenzug werden sie von den Katholiken oft als Weichei-Christen bezeichnet.