FANDOM


Eine Fluchgesellschaft ist eine spiritistische Sitzung, bei der versucht wird, eine/n verfluchte Person oder Gegenstand vom Fluch zu befreien.

Dazu setzen sich die Teilnehmer in einem Belechbehälter von zum Teil beträchticher Größe. Die Insassen nehmen eine rituelle Sitzordnung ein (wie die Ölsardienen, die ja auch sehr spirituell veranlagt sind) und die Blechdose wird in einen schwebenden/gleitenden Zustand versetzt (man sagt auch fliegen dazu). Die Verbindung zum Jenseitigen (dazu zählt auch alles verfluchte) wird mit einigen stoßgebetsähnlichen Lautäußerungen eingeleitet. Es sind auch schon Teilnehmer beobachtet worden, die den Rosenkranz als Hilfsmittel verwendeten.